Tom Lüthi Vorletzter am ersten Trainingstag

Tom Lüthi hat auf seiner Honda noch Verbesserungs-Potenzial
Tom Lüthi hat auf seiner Honda noch Verbesserungs-Potenzial © KEYSTONE/EPA EFE/ROMAN RIOS
Tom Lüthi beendet den ersten Trainingstag zum Grand Prix von Frankreich in Le Mans im 23. und vorletzten Rang.

Der 31-jährige Emmentaler verlor auf seiner Honda 2,153 Sekunden auf die Bestzeit des italienischen Ducati-Fahrers Andrea Dovizioso, der knapp zwei Zehntel schneller als Weltmeister und WM-Leader Marc Marquez war.

In der Nachmittags-Sitzung konnte sich Lüthi gegenüber der ersten Einheit um über eine Sekunde steigern. Das MotoGP-Training am Morgen war für ihn kurz vor Schluss vorbei, als er mit seiner Maschine in Kurve 3 stürzte, aber unverletzt blieb. Franco Morbidelli, der zweite Fahrer im Marc VDS-Team, in dem wegen des Streites zwischen Besitzer Marc van der Straten und des entlassenen Teamchefs Michael Bartholémy grosse Nervosität herrscht, war als 20. fast eine halbe Sekunde schneller als Lüthi.

Obwohl Le Mans nicht zu seinen Lieblingsstrecken gehört, hat Lüthi an den 4,185 km langen Kurs in Nordwesten von Frankreich gute Erinnerungen. Auf keiner anderen Strecke war er in seinen bisherigen 253 WM-Rennen erfolgreicher: In Le Mans feierte der 125-ccm-Weltmeister von 2005 vier seiner 16 Siege, sechs seiner 57 Podestplätze und drei seiner zwölf Trainings-Bestzeiten.

In der Moto2 ist nach dem Sturz von Dominique Aegerter im Enduro-Training und der folgenden Operation am Becken kein Schweizer am Start. Aegerter hofft, in zwei Wochen in Mugello wieder fit zu sein.

Le Mans (FRA). Grand Prix von Frankreich. Erster Trainingstag (kombinierte Zeiten). MotoGP: 1. Andrea Dovizioso (ITA), Ducati, 1:31,936 (163,8 km/h). 2. Marc Marquez (ESP), Honda, 0,168 zurück. 3. Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 0,243. 4. Maverick Viñales (ESP), Yamaha, 0,343. Ferner: 10. Jorge Lorenzo (ESP), Ducati, 0,640. 20. Franco Morbidelli (ITA), Honda, 1,731. 23. Tom Lüthi (SUI), Honda, 2,153. – 24 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Marcel Schrötter (GER), Kalex, 1:37,001 (155,3 km/h). 2. Francesco Bagnaia (ITA), Kalex, 0,081. 3. Alex Marquez (ESP), Kalex, 0,093. Ferner: 27.* Lukas Tulovic (GER), KTM, 1,569. – 35 Fahrer im Training. * = Ersatzfahrer für Dominique Aegerter (verletzt).

Moto3: 1. Niccolo Antonelli (ITA), Honda, 1:42,596 (146,8 km/h). 2. Kaito Toba (JPN), Honda, 0,048. 3. Enea Bastianini (ITA), Honda, 0,177. – 28 Fahrer im Training.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen