Totalschaden nach Selbstunfall

Am Seat entstand Totalschaden.
Am Seat entstand Totalschaden. © KapoSG
Am Freitagmorgen kurz vor 7 Uhr hat sich auf der Autobahn A1 ein Selbstunfall ereignet. Am Auto, welches bei einem Ausweichmanöver gegen die Mittelleitplanke prallte, entstand ein Totalschadenrlitt einen Totalschaden.

Ein 28-Jähriger fuhr auf der Überholspur der Autobahn A1 von Rheineck in Richtung Au. Gemäss seinen Aussagen soll bei der Autobahneinfahrt St. Margrethen ein unbekanntes Auto vom Beschleunigungsstreifen direkt auf die Überholspur gewechselt haben.

Obwohl das Auto des 28-Jährigen beim folgenden Ausweichmanöver gegen die Mittelleitplanke prallte und dabei der linke vordere Pneu platzte, konnte der Mann sein Auto auf dem Pannenstreifen zum Stillstand bringen. Sein Auto erlitt einen Totalschaden von mehreren tausend Franken. Zusätzlich beträgt der Sachschaden an der Strassenanlage über tausend Franken.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Personen, welche zum Unfallhergang Angaben machen können. Der Polizeistützpunkt in Thal, Telefon 058 229 81 70, nimmt Hinweise gerne entgegen.

(KapoSG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen