Von La Chaux-de-Fonds nach Genf

Direktor Richard Chassot stellt die Etappenorte der nächstjährigen Tour de Romandie vor
Direktor Richard Chassot stellt die Etappenorte der nächstjährigen Tour de Romandie vor © KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Der Etappenplan der 70. Tour de Romandie (26. April bis 1. Mai) ist bekannt. Die zweitgrösste Rundfahrt der Schweiz führt im kommenden Frühling von La Chaux-de-Fonds nach Genf.

Direktor Richard Chassot konnte bei der Präsentation des Prologs und der fünf Etappen eine Rundfahrt vorstellen, die vielen Fahrern ein geeignetes Terrain bietet. Die Gesamtwertung dürfte primär bei den beiden Bergankünften in Morgins (2. Etappe) und in Villars-sur-Ollen (4. Etappe) entschieden werden. Die Spezialisten im Kampf gegen die Uhr erhalten zwei Gelegenheiten, im Prolog in La Chaux-de-Fonds (3,95 km) und im Zeitfahren in Sion (15,11 km).

Anders als in den letzten Jahren endet die Tour de Romandie nicht mit einer anspruchsvollen Bergetappe, sondern mit einem flachen Teilstück nach Genf. In der Metropole hat die Westschweizer Rundfahrt in frühen Jahren fast immer geendet.

Tour de Romandie 2016 (26. April – 1. Mai). Etappenplan. Prolog in La Chaux-de-Fonds (3,95 km). 1. Etappe: La Chaux-de-Fonds – Moudon (166,9 km). 2. Etappe: Moudon – Morgins (173,9 km). 3. Etappe: Einzelzeitfahren in Sion (15,11 km). 4. Etappe: Conthey – Villars-sur-Ollon (173,2 km). 5. Etappe: Ollon – Genf (172 km). – Bemerkung: Die Länge der Etappen kann noch ändern.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen