Trainer-Entlassung noch ohne Wirkung bei Red Ice Martigny

Hängende Köpfe bei den Spielern von Red Ice Martigny: Den Wallisern gelingt der Umschwung nach der Trainerentlassung nicht auf Anhieb
Hängende Köpfe bei den Spielern von Red Ice Martigny: Den Wallisern gelingt der Umschwung nach der Trainerentlassung nicht auf Anhieb © KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Die Rapperswil-Jona Lakers gewinnen die NLB-Nachtragspartie bei Martigny 5:3 und bleiben in Tuchfühlung mit der Spitze. Red Ice kriegt die Kurve am Tag nach der Absetzung von Albert Malgin noch nicht.

Die Entlassung von Albert Malgin als Trainer von Red Ice Martigny ist im ersten Spiel ohne Wirkung geblieben: Mit dem Kanadier Adrien Plavsic als Interimscoach verloren die Walliser gegen die Lakers 3:5. Am Mittwoch wird Martigny den definitiven Nachfolger vorstellen.

Nach starkem Saisonstart mit sechs Siegen aus den ersten acht Partien gerät Red Ice immer mehr in den “Strichkampf”. Das Polster auf die formstarken GCK Lions auf Platz 9 ist nach 27 der 45 Qualifikationsrunden auf sechs Punkte geschmolzen.

Die Rapperswil-Jona Lakers dagegen schlossen dank dem siegreichen Gastspiel im Wallis in der Tabelle bis auf zwei Zähler zum punktgleichen Spitzentrio La Chaux-de-Fonds, Langenthal und Olten auf. Entscheidend für den Ausgang der Partie war das Mitteldrittel, das die Lakers mit 4:1 für sich entschieden. Lakers-Captain Antonio Rizzello gelang der kursweisende Shorthander zum 2:1, Teamkollege Andrew Clark traf im Mittelabschnitt doppelt (zum 1:1 und 3:1) und machte am Ende mit seinem dritten Treffer ins leere Tor den Deckel drauf.

Red Ice Martigny – Rapperswil-Jona Lakers 3:5 (1:0, 1:4, 1:1)

787 Zuschauer (Minusrekord). – SR Marti/Peer, Mauron/Wermeille. – Tore: 12. Gaillland (Luca Zanatta, Knoepfli/Ausschluss Lüthi) 1:0. 22. Clark (Geyer/Ausschluss Rexha) 1:1. 25. Rizzello (Jared/Ausschluss Geyer!) 1:2. 30. Clark (Jared) 1:3. 33. Gailland (Balej, Starkow) 2:3. 40. (39:08) Schlagenhauf 2:4. 56. Starkow (Lachmatow, Balej) 3:4. 59. Clark (Rizzello, Geyer) 3:5 (ins leere Tor). – Strafen: Je 2mal 2 Minuten. – Bemerkungen: Red Ice Martigny mit Lory, Rapperswil-Jona Lakers mit Nyffeler im Tor.

NLB. Resultat: Red Ice Martigny – Rapperswil-Jona Lakers 3:5 (1:0, 1:4, 1:1).

Rangliste: 1. La Chaux-de-Fonds 27/56 (97:66). 2. Langenthal 27/56 (100:74). 3. Olten 27/56 (102:73). 4. Rapperswil-Jona Lakers 27/54 (98:69). 5. Ajoie 27/45 (94:80). 6. Visp 27/36 (100:101). 7. Hockey Thurgau 27/32 (80:99). 8. Red Ice Martigny 27/30 (64:86). 9. GCK Lions 27/24 (63:102). 10. Winterthur 27/16 (63:111).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen