Traumreise: Destination unbekannt

Sich einmal eine Auszeit vom stressigen Alltag gönnen ohne zu wissen wo es hingeht.
Sich einmal eine Auszeit vom stressigen Alltag gönnen ohne zu wissen wo es hingeht. © pd
Eine Reise buchen, ohne zu wissen, wo es hingeht – für die einen klingt das nach Abenteuer pur, für die andere eher wie ein unkontrollierbarer Albtraum. Ein Ostschweizer Start-Up bietet jetzt genau solche Reisen an. Vom spontanen Wochenendtrip bis zur Weltreise kann man alles buchen, ohne zu wissen, was man tatsächlich genau bucht.

Die Koffer sind gepackt. Doch eigentlich weiss man gar nicht genau, was man einpacken soll, wenn man das Ziel der bevorstehenden Reise nicht kennt. Erst am Abend vor der Abreise teilt das Ostschweizer Start-Up bbacksoon mit, wo man am nächsten Tag hinfährt. Vielleicht geht es ins warme Florenz in ein Städtehotel, vielleicht aber auch nach Schweden in eine einsame Blockhütte. Für Perfektionisten und Kontrollfreaks wohl der Albtraum schlechthin, für Neugierige und Abenteuerlustige vielleicht genau das Richtige.

Test für die eigene Spontaneität

“Kann ich einfach ausbrechen, wann immer das Go!-Zeichen auf meinem Smartphone erscheint?” Das müssen sich die Kunden von bbacksoon fragen, wenn sie sich für eine Reise ins Unbekannte entscheiden. Joana Urlau von bbacksoon ist sich sicher, dass darin ein gewisser Reiz besteht. “In unserer heutigen Gesellschaft ist Stress ein alltäglicher Begleiter. Da gibt es Personen, die sich selbst nicht mehr stoppen können. Bbacksoon gibt diesen Menschen die Möglichkeit, einfach einmal Pause zu machen und aus ihrem Hamsterrad auszubrechen.”

Gründer als Versuchskaninchen

Der Gründer des Start-Ups, Roland Laux, testete seine eigene Idee als erster. Völlig planlos traf er sich mit einem Kollegen am Flughafen in Zürich. Eine Check-In-Dame entschied über das Reiseziel. Barcelona wurde gezogen und die beiden machten sich auf. Ohne jegliche Pläne genossen sie ein Wochenende am Meer und in der Stadt. Roland Laux war von diesem Wochenende so begeistert, dass er diese Idee weiterverfolgte und kurz darauf das Start-Up bbacksoon gründete.

Ein wenig Mitspracherecht bleibt bestehen

Wer eine spontane Reise bucht, kann sich für eine “Reiseart” entscheiden. Zur Auswahl stehen unter anderem Wellness-Reisen, eine inspirierende Reise oder gar eine Weltreise. Auch der Radius, in dem man sich bewegen möchte (Schweiz, Europa oder Welt) kann man bei der Buchung angeben. Wenn man bei der Anmeldung genaue Angaben zu seinen Interessen und Hobbies angibt, können die Veranstalter ein passenderes Hotel oder Ziel auswählen. Wo die Reise genau hingeht, das erfährt man bis zum Zeitpunkt der Abreise nicht. (fae)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen