Trübbach wird zum Schwingmekka

Armon Orlik war der Favorit am Schwingfest in Trübbach.
Armon Orlik war der Favorit am Schwingfest in Trübbach. © tvo
Am Samstag ist der Startschuss zur neuen Schwing-Saison gefallen: Gastgeber war der Schwingclub Wartau, der das «Rheintal Oberländische» in Trübbach organisierte und gleichzeitig den 50. Geburtstag feierte.

Trübbach war am Samstag das Ostschweizer Schwingmekka mit vielen hundert Zuschauern. Die einen kamen wegen den Wettkämpfen, andere um dem Schwingclub Wartau zu seinem 50. Geburtstag zu gratulieren. Dieser durfte zum Jubiläum das «Rheintal Oberländische Schwingfest» organisieren.

«Ein Schwingfest in der Region ist immer etwas besonderes, jung und alt kommen zusammen», sagt Franco Chiani, Präsident des Schwingclubs Wartau und OK-Präsident des Schwingfests.

An den Wettkämpfen nahm ein hochkarätiges Teilnehmerfeld mit insgesamt elf eidgenössischen Kranzschwingern und dem Newcomer Armon Orlik aus Maienfeld teil. Der Schlussgang-Teilnehmer vom Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Estavayer-le-Lac 2016 gewann letzes Jahr das «Rheintal-Oberländische» und auch dieses Jahr ist er der Favorit. «Schön, dass wir ein solches Wetterglück haben. Heute kann ich feststellen, wo ich stehe und an welchen Punkten ich noch arbeiten muss», sagt Orlik.

Armon Orlik hat in Trübbach alle sechs Gänge gewonnen und bezwang Lutz Scheuber aus der Schwingersektion Nidwalden nach 5.48 Minuten mit Kurz, wie es am Abend auf der Plattform der Schweizer Schwingvereine schlussgang.ch heisst.

Hier geht es zum ganzen Bericht von TVO:

(agm)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen