Türkischer Journalist erneut wegen “Beleidigung” Erdogans abgeführt

Kenes äussert sich im Fernsehen, bevor ihn Polizisten in Zivil wegen angeblicher Beleidigung des türkischen Präsidenten Erdogan abführen.
Kenes äussert sich im Fernsehen, bevor ihn Polizisten in Zivil wegen angeblicher Beleidigung des türkischen Präsidenten Erdogan abführen. © KEYSTONE/AP Zaman/ISA SIMSEK
Der Chefredaktor der englischsprachigen Zeitung “Today’s Zaman”, Bülent Kenes, ist erneut wegen Beleidigung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan festgenommen worden. Anlass waren offenbar Äusserungen von Kenes über Twitter im August.

Der der Zeitung nahestehende Fernsehsender Samanyolu übertrug live, wie Kenes am Freitagabend von Polizisten in Zivil aus der Redaktion in Istanbul abgeführt wurde. Im Juni war Kenes bereits wegen ähnlicher Vorwürfe von einem Gericht zu 21 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Die Zeitung ist die englischsprachige Version der türkischsprachigen “Zaman”, die der Bewegung des in den USA lebenden Predigers Fetullah Gülen nahesteht. Der frühere Weggefährte Erdogans gilt heute als scharfer Kritiker und Feind des Präsidenten.

Medienrechtsaktivisten beklagen Einschränkungen der Pressefreiheit in der Türkei, wo sich immer wieder Journalisten, Blogger und Künstler wegen vermeintlicher Beleidigung Erdogans oder anderer Politiker vor Gericht verantworten müssen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen