Lichter wollte in «Asterix und Obelix»-Film

TV-Koch Horst Lichter (links, mit Berufskollege Jamie Oliver) trauert um seinen verstorbenen Freund, "XXL-Ostfriese" Tamme Hanken. (Archivbild)
TV-Koch Horst Lichter (links, mit Berufskollege Jamie Oliver) trauert um seinen verstorbenen Freund, "XXL-Ostfriese" Tamme Hanken. (Archivbild) © Keystone/EPA/ULRICH PERREY
TV-Koch Horst Lichter wäre gerne in die Rolle des Comic-Helden «Asterix» geschlüpft, um mit dem kürzlich gestorbenen Pferdeflüsterer Tamme Hanken als «Obelix» auf Abenteuerreise zu gehen.

«Wir wollten als Asterix und Obelix quer durch Frankreich ziehen, mit Kochen, Essen und allem Drum und Dran», schrieb Lichter in einem Gastbeitrag für die Zeitschrift «Gala». Die beiden TV-Stars waren befreundet, immer wieder traten sie gemeinsam vor der Kamera auf. «Unser letztes Telefonat ist noch nicht so lange her. Wir hatten verrückte Ideen», schrieb Lichter.

Der mehr als zwei Meter grosse und korpulente Hanke war vor anderthalb Wochen völlig überraschend an Herzversagen gestorben. Mit seinen chiropraktischen Fähigkeiten war er in mehreren TV-Formaten als «XXL-Ostfriese» und «Knochenbrecher on Tour» bekannt geworden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen