Über 100’000 zusätzliche Fahrzeuge auf den Strassen unterwegs

Auf den Schweizer Strassen sind immer mehr Fahrzeuge unterwegs: 2015 ist die Zahl der gemeldeten Autos, Töffs und Traktoren um über 100'000 auf 5,9 Millionen gestiegen. (Symbolbild)
Auf den Schweizer Strassen sind immer mehr Fahrzeuge unterwegs: 2015 ist die Zahl der gemeldeten Autos, Töffs und Traktoren um über 100'000 auf 5,9 Millionen gestiegen. (Symbolbild) © KEYSTONE/GAETAN BALLY
Die steigende Mobilität schlägt sich auch in der Statistik nieder: Ende 2015 waren in der Schweiz 5,9 Millionen motorisierte Fahrzeuge gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein deutlicher Anstieg um 102’000 Fahrzeuge oder um 1,8 Prozent.

Der Gesamtbestand aller in der Schweiz gemeldeten Fahrzeuge hat damit einen neuen Höchststand erreicht. Hält der Trend an, könnte gegen Ende des laufenden Jahres die Sechs-Millionen-Marke überschritten werden.

Über die letzten 25 Jahre betrachtet – also seit 1990 – hat der Motorfahrzeugbestand um mehr als die Hälfte (+56 Prozent) zugenommen, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Donnerstag mitteilte.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 427’000 motorisierte Strassenfahrzeuge neu in Verkehr gesetzt, während 325’000 alte Fahrzeuge ausgemustert wurden. Nur im Rekordjahr 2012 wurden mehr Neuimmatrikulationen verzeichnet (431’000).

Drei Viertel aller registrierten Motorfahrzeuge sind Personenwagen: Ende 2015 waren insgesamt 4,5 Millionen Autos immatrikuliert (plus 1,7 Prozent). Auf 1000 Einwohnerinnen und Einwohner kommen damit 541 Personenwagen.

Im Vergleich zum Vorjahr haben sich die Schweizer vermehrt für kleinmotorige Autos mit Hubraumgrössen unter 1000 Kubikzentimetern entschieden. In dieser Kategorie sind fast 45 Prozent mehr Neuregistrierungen als im Vorjahr erfolgt.

Die Fahrzeuge stossen auch immer weniger Schadstoffe aus. Personenwagen werden in die Emissionsklassen 1 bis 6 eingeteilt, wobei die Klasse 6 die strengsten Grenzwerte aufweist. 2005 fielen 80 Prozent aller Personenwagen in die grosszügigeren Emissionsklassen 1 bis 3. 2015 waren es 24 Prozent. Laut BFS erfüllten Ende des vergangenen Jahres 5,7 Prozent aller Autos die Grenzwerte der neusten und strengsten Emissionsklasse 6.

Die Statistik weist bei den Elektroautos nach wie vor ein grosses prozentuales Wachstum aus. 2015 waren 70 Prozent mehr E-Fahrzeuge gemeldet als im Vorjahr. In absoluten Zahlen bleibt die Flotte aber nach wie vor überschaubar – insgesamt sind landesweit 7531 Elektroautos zugelassen. Das entspricht 0,2 Prozent des gesamten Personenwagenbestandes.

Die Statistik “Strassenfahrzeugbestand 2015” zeigt zudem auf, dass Motorräder im Trend liegen. 2015 sind fast 52’000 Töffs neu zugelassen worden. So viele wurden in einem Jahr noch nie verzeichnet. Insgesamt sind nun 710’000 Motorräder immatrikuliert.

Zum Bestand der Strassenmotorfahrzeuge zählten Ende 2015 auch 394’000 sogenannte Sachentransportfahrzeuge sowie 191’000 Landwirtschaftsfahrzeuge. Bei letzteren handelt es sich in drei von vier Fällen um einen Traktor. Diese werden immer grösser. Zwischen 1990 und 2015 hat der Anteil der landwirtschaftlichen Traktoren mit einem Gesamtgewicht von über fünf Tonnen um mehr als das 60-Fache von 0,6 auf 34,8 Prozent zugenommen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen