Unbekannter hat Stute geschändet

Unbekannter hat Stute geschändet
© Keystone/PETER KLAUNZER
In Rickenbach hat ein Unbekannter eine tragende Stute misshandelt. Die Pferdebesitzer sind schockiert. Die Kantonspolizei Thurgau ermittelt gegen den mutmasslichen Schänder.

In einer Sommernacht ist ein Unbekannter in einen Pferdestall bei Rickenbach eingebrochen. Der Pferdebesitzer wurde darauf aufmerksam gemacht, dass die Türe zum Stall offen stehe und zwei Pferde auf dem Vorplatz stehen würden. Der Besitzer fand im Stall einer tragenden Stute einen Stuhl mit Fussabdrücken in eindeutiger Anordung. Er alarmierte die Polizei und den Tierarzt, welcher seine Vermutung bestätigte: Die Stute wurde geschändet.

Die Kantonspolizei Thurgau beschäftigt sich seit rund drei Wochen mit diesem Fall von Tierquälerei. “Wir wurden am 23. Juli zum Tatort gerufen, haben den Sachverhalt abgeklärt und die Spuren gesichert”, sagt Mediensprecher Matthias Graf, gegenüber dem Tagblatt. “Nun ermitteln wir in alle Richtungen.”

Bereits Anfang des Jahres gab es im Thurgau einen ähnlichen Fall. Wegen einer Tierquälerei in Münchwilen ging eine Anzeige ein. “Ein Zusammenhang wird selbstverständlich geprüft”, sagt Graf.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen