Unfall verursacht – aber angezeigt wird ein anderer

In Niederuzwil kam es zu einer Auffahrkollision mit drei Beteiligten. Angezeigt wird aber nicht der Schuldige.
In Niederuzwil kam es zu einer Auffahrkollision mit drei Beteiligten. Angezeigt wird aber nicht der Schuldige. © (Symbolbild, AP-PHOTO/HO)
Am Freitagabend hat ein 20jähriger Automobilist eine Auffahrkollision verursacht. Verletzt wurde dabei niemand. Zur Anzeige gebracht wird aber nicht nur der Unfallverursacher.

Am frühen Freitagabend beabsichtigten zwei Autofahrer im Alter von 31 und 23 Jahren, hintereinander von der Henauerstrasse auf die Bienenstrasse einzubiegen. Gleichzeitig fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Wagen von einem Vorplatz weg auf die Henauerstrasse. Dabei übersah er die beiden stehenden Wagen. In der Folge prallte er gegen das Heck des Wagens des 23jährigen Mannes. Durch den Anprall wurde dessen Auto gegen das vor ihm stehende Fahrzeug des 31-Jährigen geschoben.

Angezeigt wird nun aber nicht der Unfallverursacher. Denn während der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der 23-Jährige gar nicht im Besitz eines Führerausweises ist. Er wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Der Sachschaden aus dem Unfall beträgt mehrere tausend Franken. (kapo)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel