Unglaubliches Video zeigt “El Chapo” Verhaftung

Als wäre das Thema um die mexikanischen Drogenkartelle nicht spannend genug, erscheint nun ein Video, das die Verhaftung des Drogenbosses Joaquín “El Chapo” Guzmán zeigt. Die Operation “Cisne Negro” wurde von der Spezialeinheit mit der GoPro gefilmt.

In der mexikanischen Küstenstadt Los Mochis spielten sich letzen Freitag Morgen hollywoodreife Szenen ab. Gemäss der mexikanischen Sendung “Primero Noticias” wurde “El Chapos” Versteck von 17 bewaffneten Marine-Soldaten um 04:40 Uhr morgens gestürmt.

Wie ABC News berichtet, wurden die Elitesoldaten von einem Dutzend schwer bewaffneten Männern empfangen. Die Marines stürmten das Versteck und kämpften sich von Raum zu Raum vor. Beim rund 15-minütigen Eingriff wurden fünf von “El Chapos” Männern getötet, sechs wurden verhaftet. Von “El Chapo” und seinem Sicherheitschef  Orso Ivàn Gastélum fehlte jede Spur.

Reporter, die das Haus besichtigen durften, konnten sich ein klares Bild von den dramatischen Szenen machen: Am Eingang und in einem weiteren Raum sind noch Blutspuren zu sehen, Einschusslöcher zeugen von den Kämpfen mit Guzmáns Leibwächtern, in der halb zerstörten Küche steht verdorbenes Essen, das noch am Vorabend der Razzia geliefert worden war.

Laut ABC News fanden die Marines nach einer intensiven Suchaktion hinter einem Spiegel einen beleuchteten Durchgang, der von seinem Zimmer in die Kanalisation mündete. Bis die Marines den Fluchtweg fanden, hatte El Chapo bereits einen Vorsprung von zwanzig Minuten.

Nach rund einem Kilometer in dem Kanal kamen Guzmán und sein Sicherheitschef wieder an die Oberfläche – um kurze Zeit später in einem gestohlenen Wagen endgültig geschnappt zu werden. Nun wartet der Drogenboss im gleichen Hochsicherheitsgefängnis, aus dem er im Juli geflüchtet war, auf seine mögliche Auslieferung an die USA.

(fab/SDA)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen