Starke Unwetter in der Ostschweiz

Schwere Überschwemmungen in Unterterzen.
Schwere Überschwemmungen in Unterterzen. © FM1Today-Reporterin Corina
Mit Freitagabend will sich der Sommer – zumindest temporär – schon wieder verabschieden. Bis Samstag sind teils heftige Gewitter möglich. Bereits am Freitagabend ist es zu Überschwemmungen gekommen.

Von Mittwoch bis Freitag war die Schweiz mit sommerlichen Temperaturen gesegnet. Schon Freitagnacht änderte sich alles: Im gesamten FM1-Land gingen Gewitter vom Himmel.

Starkregen und Sturmböen

Betroffen waren einzelne Regionen. So kam es im Raum St.Gallen-Rorschach zu durchschnittlich starken Gewittern, im Rheintal zu heftigeren.

In Wald AR wurde am Freitag um 20.35 Uhr ein Unwetter der Stufe Rot registriert – dieses ist allerdings nahezu ortsfest. Es besteht lokal die Gefahr von Hagel, Starkregen und Sturmböen. Vorsicht ist vor Sichtbehinderungen auf den Strassen geboten. Auch die Blitzaktivität ist hoch.

Folgende Orte werden von dem Unwetter vermutlich besonders betroffen sein: Grub SG, Grub AR, Heiden, Oberegg, Trogen, Speicher, Speicherschwendi, Eggersriet, Untereggen, Rehetobel, Rorschacherberg und Rorschach.

Überflutungsgefahr

Bei Unterterzen am Walensee traten bereits am Freitagabend um 20 Uhr Bäche über die Ufer und beeinträchtigen seitdem den Strassenverkehr. Auch die Bahnstrecke Zürich – Chur ist bei Unterterzen unterbrochen

Bei Rapperswil Jona sind am Freitag gegen 21 Uhr Verkehrsbehinderungen durch Hochwasser entstanden.

Unterterzen am Freitag gegen 18 Uhr: Gewitterwolken ziehen auf.

Unterterzen am Freitag gegen 18 Uhr: Erste Gewitterwolken ziehen auf. (Bild: swisswebcams)

 

swisswebcams

Düstere Aussichten auch in Sargans, am Freitag um 20.43 Uhr. (Bild: swisswebcams)

 

swisswebcams

Unheilvolle Stimmung in Degersheim am Freitag gegen 20 Uhr. (Bild: swisswebcams)

 

Flumserberg

Webcam zeigt die Region Tannenberg am Freitag gegen 19 Uhr. (Bild: Flumserberg)

Die Unwettergefahr betrifft alle Höhenstufen. Am Samstag werden die Temperaturen bei etwa 24 Grad liegen, am Sonntag dann nur noch bei knapp 20 Grad mit Regen. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen