US-Armee greift ranghohen IS-Kämpfer im Irak an

Irakischer Soldaten bei einem Einsatz gegen den IS: Bei einem Angriff nahmen US-Soldaten und kurdische Kämpfer einen ranghohen IS-Kämpfer ins Visier. Unklar ist, ob der Mann getötet wurde oder nicht. (Archivbild)
Irakischer Soldaten bei einem Einsatz gegen den IS: Bei einem Angriff nahmen US-Soldaten und kurdische Kämpfer einen ranghohen IS-Kämpfer ins Visier. Unklar ist, ob der Mann getötet wurde oder nicht. (Archivbild) © KEYSTONE/AP/KHALID MOHAMMED
Die US-Armee hat nach eigenen Angaben einen Angriff gegen einen ranghohen Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Irak geführt. Ziel der Attacke am Sonntag im Norden des Landes war Suleiman Abd Schabib al-Dschaburi.

Al-Dschaburi sei “einer der militärischen Emire” und Mitglied des “Kriegsrats” des IS gewesen, sagte ein in Bagdad stationierter US-Militärsprecher am Mittwoch bei einer Telefonkonferenz mit Pentagon-Journalisten. Er wollte jedoch keine Aussage darüber machen, ob der Dschihadist getötet worden sei oder nicht.

Der regionale kurdische Sicherheitsrat erklärte dagegen der Nachrichtenagentur AFP, al-Dschaburi sei tot. Auch zwei seiner Helfer seien bei der US-geführten Attacke getötet worden. Den Angriff führten kurdische Kämpfer und US-Elitesoldaten zusammen aus.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen