US-Kameramann Haskell Wexler gestorben

Kameramann Haskell Wexler (links) beim Dreh des Films "The Man Who Loved Women": Der zweifache Oscar-Preisträger starb am Sonntag 93-jährig. (Archivbild)
Kameramann Haskell Wexler (links) beim Dreh des Films "The Man Who Loved Women": Der zweifache Oscar-Preisträger starb am Sonntag 93-jährig. (Archivbild) © KEYSTONE/AP
Kameramann Haskell Wexler ist tot. Er starb im Alter von 93 Jahren am Sonntag im kalifornischen Santa Monica, wie die “New York Times” unter Berufung auf seinen Sohn berichtete. Der zweifache Oscar-Preisträger wurde durch Filme wie “American Graffiti” (1973) bekannt.

Wexler arbeitete mit namhaften Regisseuren wie Elia Kazan, Mike Nichols, Milos Forman und George Lucas zusammen. Wexler, der auch politisch aktiv war, machte auch eine Reihe aufsehenerregender Dokumentarfilme. Darunter war auch “Matewan” (1987) über Arbeiter im Kohlebergbau in West Virginia.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen