US-Medien: Khloé Kardashian reicht erneut Scheidung von Odom ein

Khloé Kardashian Odom will ihren Nachnamen ablegen: Sie hat die Scheidung von Ex-Basketballer Lamar Odom eingereicht. (Archivbild)
Khloé Kardashian Odom will ihren Nachnamen ablegen: Sie hat die Scheidung von Ex-Basketballer Lamar Odom eingereicht. (Archivbild) © KEYSTONE/AP AGOEV/EVAN AGOSTINI
Das US-TV-Sternchen Khloé Kardashian hat zum zweiten Mal die Scheidung von Ex-Basketballspieler Lamar Odom eingereicht, wie US-Medien am Donnerstag übereinstimmend berichteten. Das Promiportal “TMZ.com” stellte die Gerichtsdokumente ins Netz.

Daraus geht hervor, dass die 31-jährige Kardashian “unüberbrückbare Differenzen” geltend macht. Den Unterlagen zufolge will Kardashian auch den Nachnamen Odom offiziell ablegen.

Die jüngere Schwester von TV-Promi Kim Kardashian hatte im Dezember 2013 nach vier Jahren Ehen erstmals die Scheidung von dem Sportler eingereicht. Die Abwicklung verzögerte sich aber – offenbar weil Odom seine Unterschrift verweigerte. Im Juli 2015 unterschrieben beide den Antrag, nahmen ihn allerdings im Herbst wieder zurück.

Odom war kurz zuvor in kritischem Gesundheitszustand in einem Bordell im US-Bundesstaat Nevada aufgefunden worden. US-Medien spekulierten über einen Schlaganfall.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen