US-Mode-Ikone Iris Apfel denkt auch mit 94 nicht ans Kürzertreten

Iris Apfel (M), die sich selber als "greises Starlet" bezeichnet, letzten Freitag an der Modeschau von Christian Dior.
Iris Apfel (M), die sich selber als "greises Starlet" bezeichnet, letzten Freitag an der Modeschau von Christian Dior. © KEYSTONE/AP/THIBAULT CAMUS
Die Innenausstatterin und Mode-Ikone Iris Apfel denkt auch mit 94 Jahren nicht ans Kürzertreten. “Wenn ich mich zur Ruhe setzen würde, wäre es eine Katastrophe”, sagte die New Yorkerin am Rande der Pariser Modewoche. Auch an ihrem auffälligen Stil will sie festhalten.

“Das Leben kann sehr grau sein. Man muss auf die schönere Seite schauen und Dinge tun, die dir und der Welt helfen.”

Mit ihren extravaganten Outfits und den riesigen runden Brillen stahl die 94-jährige begeisterte Kleidersammlerin, die sich selbst als “greises Starlet” bezeichnet, bei der Pariser Modewoche wieder allen die Schau. “Jemand hat mir einmal gesagt: ‘Du bist nicht schön und du wirst es nie sein. Aber das macht nichts. Du hast etwas anderes – Stil'”, erzählt Apfel gerne.

Die 94-Jährige, die unter anderem für eine Reihe von US-Präsidenten an der Inneneinrichtung des Weissen Hauses arbeitete, ist schon lange ein Star der Modewelt. Einem breiteren Publikum wurde sie vergangenes Jahr durch den Dokumentarfilm “Iris” des Filmemachers Albert Maysles bekannt. In Frankreich ist sie derzeit allgegenwärtig – als Hauptdarstellerin in einem Werbeclip des Autobauers Citroën.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen