US-Verteidigungsminister will Abschreckung Russlands verstärken

"Sicherstellen, dass die Wahrheit durchdringt": US-Verteidigungsminister Ashton Carter
"Sicherstellen, dass die Wahrheit durchdringt": US-Verteidigungsminister Ashton Carter © KEYSTONE/EPA GETTY IMAGES POOL/CHUNG SUNG-JUN/POOL
Mit einer Anpassung ihrer Truppenstationierungen wollen die USA nach Angaben von Verteidigungsminister Ashton Carter Russland verstärkt militärisch abschrecken.

“Wir passen unsere operationalen Stellungen und Kontingentpläne an, da wir – selbstständig und mit Verbündeten – daran arbeiten, Russlands Aggression abzuschrecken und dazu beizutragen, die Anfälligkeit unserer Verbündeten und Partner zu verringern”, sagte Carter am Samstag bei einem verteidigungspolitischen Forum in der Ronald Reagan Presidential Library im kalifornischen Simi Valley.

Carter führte aus, dass die USA ihr Atomwaffenarsenal modernisiere und in neue Technologien wie etwa Drohnen und neue Langstrecken-Kampfflieger oder Systeme für elektronische Kriegsführung investiere.

Sein Land überarbeite seine Abschreckungs- und Verteidigungsstrategie “angesichts des veränderten russischen Verhaltens”, sagte Carter. Auch auf anderen Feldern seien die USA aktiv. Dazu gehörten “Informationskampagnen, um sicherzustellen, dass die Wahrheit durchdringt”, sowie gezielte Sanktionen gegen Russland.

Die Beziehungen zwischen Washington und Moskau sind derzeit angespannt, insbesondere wegen der Annexion der Halbinsel Krim durch Russland im März vergangenen Jahres sowie des Konflikts in der Ostukraine.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen