USA würdigen Helmut Schmidt

Helmut Schmidt mit seinem Aussenminister Hans-Dietrich Genscher bei einer Bundestagsdebatte am 25.November 1980. Helmut Schmidt starb am 10. November 2015
Helmut Schmidt mit seinem Aussenminister Hans-Dietrich Genscher bei einer Bundestagsdebatte am 25.November 1980. Helmut Schmidt starb am 10. November 2015 © KEYSTONE/EPA DPA FILE/EGON STEINER
Die USA haben den verstorbenen deutschen Alt-Kanzler Helmut Schmidt gewürdigt. Seine prinzipientreue Herangehensweise bei der Förderung der Entspannungspolitik habe ihm breite Bewunderung eingebracht, teilte das Weisse Haus am Dienstagabend mit.

Zugleich habe sich Schmidt standhaft gegen Aggression und Verletzungen der fundamentalen Freiheiten und Menschenrechte gewandt.

US-Aussenminister John Kerry sagte, Schmidt habe die Bundesrepublik «durch einige ihrer entscheidenden Jahre» geführt. Der Ex-Kanzler habe zudem dabei geholfen, «Deutschland in eine selbstbewusste politische und wirtschaftliche Macht im Herzen Europas zu verwandeln.»

Schmidt war am Dienstag zu Hause in Hamburg im Alter von 96 Jahren im Kreise seiner Familie gestorben.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen