Usain Bolt verrät dem Playboy, er wäre gerne Schauspieler

Kann besser rennen als tanzen: Usain Bolt engagierte Samba-Tänzerinnen für seine Pressekonferenz in Rio. (Archivbild)
Kann besser rennen als tanzen: Usain Bolt engagierte Samba-Tänzerinnen für seine Pressekonferenz in Rio. (Archivbild) © Keystone/EPA/MICHAEL KAPPELER
Eben noch wagte sich der jamaikanische Sprint-Superstar Usain Bolt im Tanzen, nun liebäugelt er bereits mit der Idee, nach dem Ende seiner Sportkarriere als Schauspieler zu arbeiten.

Der Zeitschrift “Playboy” verriet der 29-jährige Jamaikaner, es ziehe ihn ins Action-Genre. Sein aktuelles Vorbild sei Hollywoodstar Jason Statham. “Das ist mein absoluter Lieblingsschauspieler.”

Auch eine zweite Karriere im Fussball kann sich der mehrfache Olympiasieger und Weltmeister vorstellen. “Wenn ich einen anderen Sport machen werde, dann Fussball.” Ein konkretes Angebot habe er zwar noch nicht. “Ich bin mir aber sicher, dass ich eines bekommen könnte, wenn ich es versuche”, glaubt der selbstbewusste Sportler.

Vorerst startet Bolt aber ein letztes Mal an Olympischen Spielen. Für seine Pressekonferenz in Rio de Janeiro liess sich der Showman etwas einfallen: Er trat mit knapp bekleideten Samba-Tänzerinnen auf der Bühne auf.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen