Vaduz überholt Schaffhausen

Franz Burgmeier ist vier Minuten nach seiner Einwechslung erfolgreich. (Archivbild)
Franz Burgmeier ist vier Minuten nach seiner Einwechslung erfolgreich. (Archivbild) © KEYSTONE/NICK SOLAND
Der FC Vaduz setzt seine Reihe guter Leistungen in der Rückrunde der Challenge League mit einem hochverdienten 2:0-Heimsieg gegen Schaffhausen fort.

Der vierte Sieg der Liechtensteiner nach der Winterpause (nebst der jüngsten 0:1-Niederlage in Winterthur und zwei Unentschieden) stand nie in Gefahr, zumal Schaffhausen harmlos auftrat. Der Senegalese Mohamed Coulibaly und der Liechtensteiner Veteran Franz Burgmeier erzielten je ein Tor pro Halbzeit.

In der Tabelle liegt Vaduz jetzt einen Punkt vor dem FCS im 3. Rang. Schaffhausens Bilanz nach der Winterpause ist miserabel. Die Mannschaft von Trainer Boris Smiljanic verlor sechs von sieben Spielen. Der einzige Sieg war ein 2:1 daheim gegen Chiasso, das die Partie nach drei Platzverweisen mit acht Mann beendete.

Vaduz – Schaffhausen 2:0 (1:0). – 1532 Zuschauer. – Tore: 15. Coulibaly 1:0. 79. Burgmeier 2:0.

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 25/61 (58:26). 2. Servette 23/44 (39:20). 3. Vaduz 25/40 (35:31). 4. Rapperswil-Jona 24/39 (35:28). 5. Schaffhausen 25/39 (42:36). 6. Aarau 25/27 (32:41). 7. Wil 24/25 (23:32). 8. Chiasso 25/24 (27:38). 9. Winterthur 24/20 (28:37). 10. Wohlen 24/15 (29:59).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen