Vasella nach Monaco ausgewandert

Daniel Vasella verabschiedete sich 2013 von der Schweiz.
Daniel Vasella verabschiedete sich 2013 von der Schweiz. © Keystone/Laurent Gillieron
Der ehemalige Novartis-Präsident Daniel Vasella ist nach Monaco ausgewandert. Wie die “SonntagsZeitung” berichtet, hat sich der 61-Jährige Ende Januar 2013 in seinem Zuger Wohnort Risch abgemeldet.

Im Steuerparadies am Mittelmeer kaufte er sich eine 268 Quadratmeter grosse Wohnung in einer Luxusresidenz. Laut der Zeitung dürfte ihn diese rund 24 Millionen Euro gekostet haben. Die Maisonettewohnung ist mit Weinkeller, Terrasse und privatem Swimmingpool ausgestattet.

Der Schritt nach Monaco macht für Vasella finanziell Sinn: Privatpersonen zahlen in Monaco weder Einkommens- noch Vermögenssteuern. Ausserdem erhebt das Fürstentum auch keine Erbschaftssteuer.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen