VBS-Generalsekretärin Brigitte Rindlisbacher tritt zurück

VBS-Generalsekretärin Brigitte Rindlisbacher tritt im Zuge der Departementsrochade zurück. (Archivbild)
VBS-Generalsekretärin Brigitte Rindlisbacher tritt im Zuge der Departementsrochade zurück. (Archivbild) © Keystone/MARCEL BIERI
Der Wechsel von Bundesrat Ueli Maurer ins Finanzdepartement hat erste personelle Konsequenzen: Die Generalsekretärin des Verteidigungsdepartements, Brigitte Rindlisbacher, tritt von ihrem Amt zurück.

Rindlisbacher werde im Zuge der Departementsneuverteilung vorzeitig in den Ruhestand treten, teilte das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) am Montag mit. Sie trete nach 25 Jahren im Generalsekretariat zurück.

Rindlisbacher war 2009 von Bundesrat Ueli Maurer zur Generalsekretärin befördert worden. Die promovierte Naturwissenschaftlerin hatte ihre Laufbahn im damaligen EMD 1990 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Generalsekretariat begonnen.

Bundesrat Maurer, der ab kommendem Jahr dem Finanzdepartement vorstehen wird, danke Rindlisbacher für ihr grosses Engagement und ihre sehr geschätzte Arbeit, heisst es in der Mitteilung. Bis der neue Verteidigungsminister Guy Parmelin einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin gefunden hat, wird das Generalsekretariat des VBS von den stellvertretenden Generalsekretären Robert Wieser und Christian Catrina geleitet.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen