Verfolgungsjagd in Triesen

Symbolbild
Symbolbild © St.Galler Tagblatt
Gestern Abend kam es in Triesen zu einer Verfolgungsjgad. Der flüchtende Autofahrer verursachte dabei einen Unfall.

Der Liechtensteiner Landespolizei fällt ein Auto auf, welches mit massiv überhöhtem Tempo unterwegs ist. In der Folge flüchtete der Fahrzeuglenker vor der Landespolizei. Dabei verliert der Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallt in einen Metallzaun.  Am Zaun und am Fahrzeug entsteht ein Schaden von mehreren tausend Franken.

Flucht nach Unfall

Der Fahrzeuglenker verhielt sich pflichtwidrig, indem er sein Fahrzeug zurücksetzte und seine Flucht fortsetzte, wobei er zudem das Abblendlicht seines Fahrzeugs ausschaltete um im Schutze der Dunkelheit entfliehen zu können.

Ausweis entzogen

Der fehlbare Fahrzeuglenker hielt später sein Fahrzeug bis zum Stillstand an und konnte durch die Landespolizei kontrolliert werden. Der Führerausweis des Fahrzeuglenkers wurde eingezogen. (red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen