Verschont uns – ihr “Fussballexperten”

Der Ball ruht. Zwei Tage kein EM-Spiel, bevor es mit den Achtelfinals losgeht. Trotzdem ist Fussball das Dauerthema. Beim Einkaufen, im Schwimmbad und vor allem: bei der Arbeit. Da sind die selbsternannten “Fussballexperten” im Hoch. Bestimmt geht es auch bei euch so zu und her.

Ein gepflegtes Gespräch an der Kaffeemaschine ist ein Ding der Unmöglichkeit. Wo vor einigen Wochen noch fröhlich über den Chef gewettert wurde, geht’s jetzt um Abseits, Tabellenplätze und Spieltaktikten. Und natürlich weiss jeder noch etwas besser Bescheid.

Das Elefantenhirn

Da gibt es den anstrengenden Zeitgenossen, der sich noch genau an jedes EM oder WM Spiel seit 1640 erinnern kann. Und nicht müde wird, das auch zu zeigen. “Ich weiss noch, WM 94 in den USA – 25. Juni- Gruppe D – Argentinien gegen Nigeria – Anpfiff 22 Uhr Schweizer Zeit. Das war ein Spiel, sag ich dir. Jesses. Leider ist Argentinien dann im Achtelfinal gegen Rumänien rausgeflogen. Gegen Rumänien!” Auffällig bei dieser Spezies: Der Hochzeitstag wird regelmässig vergessen.

Der Analytiker

Fussball ist Herzblut. Fussball ist Emotionen. Fussball ist die Fernbedienung in zwei Teile brechen, weil der Lieblingsstürmer den Penalty versemmelt hat. Nur leider ist das dem Analytiker völlig egal. Er analysiert knallhart Ballbesitz, Raumaufteilung und Eckbälle, um danach punktgenau zu erklären: “Schon klar, wurde nichts aus einem Sieg. Mit einem Laufpensum von 4,7 Kilometern und einem durchschnittlichen BMI von 21 pro Spieler gewinnst du einfach kein Spiel.”

Der Phrasendrescher

“Das Runde muss ins Eckige”, “Tief spielen, hoch gewinnen” und “Ein Spiel dauert immer 90 Minuten”. Jesses aber auch. Mit solchen Sätzen punktet man vielleicht noch bei den Fussballdeppen, die meinen, Shaqiri sei eine Hunderasse. Wer aber bei einem der oben genannten “Experten” solche Sachen von sich gibt, wird mit knallharter Ignoranz bestraft. Und das zu recht!

Eine bunte Zusammenstellung all dieser “Fussballexperten” findet ihr oben ihm Video. Und denkt daran: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen