Vierter Derby-Sieg der Saison für Kloten

Bodenkampf im Derby: Lions-Spieler Pius Suter (Mitte) muss sich wehren
Bodenkampf im Derby: Lions-Spieler Pius Suter (Mitte) muss sich wehren © Keystone/ENNIO LEANZA
Die Kloten Flyers kommen der Playoff-Teilnahme im NLA-Eishockey einen weiteren grossen Schritt näher. Sie gewinnen das Derby bei den ZSC Lions 4:3 nach Penaltyschiessen. Im sechsten Zürcher Derby der Saison hatten die Klotener zum vierten Mal die Nase vorn.

Ebenso wichtig ist für sie die noch laufende Serie von mittlerweile vier Siegen in den letzten Wochen.

Die Flyers machten es sich zunutze, dass die direkten Widersacher im Kampf am Trennstrich am Dienstag nicht im Einsatz standen. Kloten belegt den 8. Platz, einen Punkt hinter Lausanne, das aber eine Partie mehr ausgetragen hat. Der im 9. Rang liegende SC Bern hat nun zwei Punkte Rückstand auf die Flyers, Ambri-Piotta folgt einen weiteren Zähler dahinter.

Meister Davos siegte bei Genf-Servette überraschend deutlich 6:1. Die Bündner schlossen in der Tabelle bis auf einen Punkt zu Genf-Servette auf und können nun doch noch mit dem 2. Platz in der Regular Season hinter dem voraussichtlichen Gewinner ZSC Lions liebäugeln.

Die SCL Tigers fuhren gegen Zug einen ehrenvollen 3:2-Erfolg ein. Nützen wird er den Emmentaler aber nichts mehr, zu weit ist der Strich schon entfernt. Den Zugern konnte die Niederlage nicht gleich sein. Sie könnten im Positionskampf auf den Plätzen 2 bis 4 jeden Punkt brauchen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen