Vierter Saisontreffer für Bärtschi bei Vancouver-Niederlage

Florida Goalie Roberto Luongo stoppt Sven Bärtschis Penaltyversuch
Florida Goalie Roberto Luongo stoppt Sven Bärtschis Penaltyversuch © KEYSTONE/FR170673 AP/JOEL AUERBACH
Trotz eines Treffers von Sven Bärtschi verlieren die Vancouver Canucks das Auswärtsspiel gegen die Florida Panthers mit 4:5 nach Penaltyschiessen. Bärtschi traf in der 16. Minute zur 2:1-Führung für Vancouver.

Es war das vierte Saisontor für den Berner Stürmer, der knapp 14 Minuten Eiszeit erhielt. Im Penaltyschiessen jedoch scheiterte Bärtschi mit seinem Versuch an Floridas Torhüter Roberto Luongo. Yannick Weber blieb ohne Skorerpunkt, beendete die verlorene Partie jedoch mit einer Plus-2-Bilanz.

Jaromir Jagr wurde zum Spieler des Abends gewählt. Der Tscheche hatte zuvor seinen 732. Treffer in der NHL erzielt, womit er nun alleiniger viertbester Torschütze der Liga ist.

Jonas Hiller blieb bei Calgarys 2:4-Auswärtsniederlage gegen die Detroit Red Wings einmal mehr nur die Rolle des Ersatzgoalies. In den letzten vier Partien stand jeweils der Finne Karri Rämö im Tor der Flames.

Nicht zu seinem NHL-Debüt gelangte in der Nacht auf Montag Tanner Richard. Der 22-jährige Stürmer, der zuvor vom Farmteam Syracuse Crunch geholt worden war, war bei Tampa Bays 5:2-Heimsieg gegen die Ottawa Senators überzählig.

Die NHL-Resultate mit Schweizer Beteiligung in der Nacht auf Montag: Florida Panthers – Vancouver Canucks (mit Bärtschi/1 Tor und Weber, ohne Sbisa/verletzt) 5:4 nach Penaltyschiessen. Tampa Bay Lightning (ohne Richard/überzählig) – Ottawa Senators 5:2. Detroit Red Wings – Calgary Flames (ohne Hiller/Ersatz) 4:2.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen