Vierter Sieg im vierten Duell für YB

Thuns Ridge Munsy (rechts) im Duell mit YB-Spieler Linus Obexer
Thuns Ridge Munsy (rechts) im Duell mit YB-Spieler Linus Obexer © KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Die Young Boys besiegen den FC Thun auch im vierten von vier Duellen dieser Meisterschaft. In Thun führen Tore von Scott Sutter, Sékou Sanogo und Guillaume Hoarau zum 3:0-Erfolg.Dass eine der beiden Berner Mannschaften alle Kantonalduelle einer Saison gewinnt, ist neu.

Es ist aber auch die logische Erscheinung nach einer Saison, in der die Stadtberner für einmal eindeutig stärker waren als die Oberländer.

YB-Trainer Adi Hütter verzichtete darauf, die bestmögliche Formation auf den Platz zu bringen und damit die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Guillaume Hoarau vielleicht noch den inoffiziellen Titel des Torschützenkönigs erringen könnte. Die Young Boys zeigten dafür schöne menschliche Gesten. Scott Sutter durfte hinten rechts anstelle des jungen Florent Hadergjonaj spielen. Eine symbolhafte Geste war der Einsatz von Raphaël Nuzzolo rechts im Mittelfeld. Der verdienstvolle Neuenburger, der nach fünf Jahren in Bern auf die nächste Saison zu Xamax zurückkehrt, durfte in Thun sogar als Captain auflaufen. Interessanterweise waren es genau Sutter als Torschütze und Nuzzolo als Vorbereiter, die nach 19 Minuten eine Freistossvariante mit Miralem Sulejmani zum 1:0 verwerteten.

Die frühe Führung der Berner war nicht logisch, weil die Thuner in der Startphase allein durch Stürmer Ridge Munsy drei erstklassige Chancen vergaben.

In der zweiten Halbzeit spielten nur noch die Young Boys. Die Überlegenheit wirkte sich nicht nur in zwei Toren aus, die erneut Sutter und Nuzzolo vorbereiteten, sondern darüber hinaus mit einem Lattenschuss Nuzzolos.

Thun – Young Boys 0:3 (0:1)

6874 Zuschauer. – SR Schnyder. – Tore: 19. Sutter (Nuzzolo) 0:1. 58. Sanogo (Nuzzolo) 0:2. 71. Hoarau (Sutter) 0:3.

Thun: Ruberto; Bigler, Sulmoni, Bürki, Glarner; Zarate, Siegfried (66. Lauper), Hediger, Schirinzi (61. Rojas); Munsy, Rapp (76. Peyretti).

Young Boys: Wölfli; Sutter, Vilotic, Von Bergen, Obexer (74. Hadergjonaj); Nuzzolo (87. Gajic), Sanogo, Bertone, Sulejmani (54. Ravet); Gerndt, Hoarau.

Bemerkungen: Thun ohne Ferreira (gesperrt), Faivre, Wittwer, Schindelholz, Reinmann, Joss und Wieser (alle verletzt). Young Boys ohne Lecjaks (gesperrt), Kubo, Benito, Wüthrich, Seferi (alle verletzt), Zulechner (krank), Mvogo und Zakaria (beide Aufgebot Nationalmannschaft). Lattenschuss: 51. Nuzzolo. Verwarnungen: 39. Obexer (Foul), 81. Hediger (Foul), 81. Von Bergen (Reklamieren).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen