Viktoria Asarenka schlägt Serena Williams im Final

Viktoria Asarenka überraschte Favoritin Serena Williams
Viktoria Asarenka überraschte Favoritin Serena Williams © KEYSTONE/EPA/PAUL BUCK
Viktoria Asarenka gewinnt das Turnier von Indian Wells zum zweiten Mal nach 2012. Im Final besiegt die Weissrussin die Weltranglistenerste Serena Williams 6:4, 6:4. Asarenkas Triumph über Serena Williams erfolgte nicht wie ein Blitz aus heiterem Himmel.

Die 26-jährige Asarenka, die vor Jahren schon während insgesamt zwölf Monaten die Weltrangliste anführte, sollte jetzt in die besten Jahre ihrer Karriere kommen. Die Weissrussin fand die Motivation wieder, nachdem sie nach einem problembeladenen 2015 das letzte Jahr nur als Nummer 32 beendet hatte. Schon im Januar glänzte Asarenka mit dem Turniersieg in Brisbane, ihrem ersten Turniersieg seit fast drei Jahren. Am Australian Open zählte sie nach einer phänomenal starken ersten Turnierwoche zu den Geheimfavoritinnen, ehe sie an der späteren Turniersiegerin Angelique Kerber scheiterte.

Gegen Serena Williams gewann Asarenka erst zum vierten Mal in 21 Direktbegegnungen. Erstaunlicherweise siegte Asarenka stets in Finals. In Endspielen führt Serena Williams gegen die Weissrussin, die als Juniorin vom einstigen russischen Eishockey-Stargoalie Nikolai Chabibulin unterstützt worden ist (und auch bei Chabibulins in Arizona gelebt hat), nach Siegen nur mit 5:4. Dank des Turniersieges kehrt Asarenka am Montag erstmals seit August 2014 als Nummer 8 unter die ersten zehn in der Weltrangliste zurück.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen