Viola Tami fand im Schullager zu ihrer Berufung

Multitalent sucht neue Talente: Schauspielerin, Sängerin, und Moderatorin Viola Tami steht als nächstes für "Die Grössten Schweizer Talente" vor der Fernsehkamera (SRF).
Multitalent sucht neue Talente: Schauspielerin, Sängerin, und Moderatorin Viola Tami steht als nächstes für "Die Grössten Schweizer Talente" vor der Fernsehkamera (SRF). © SRF/Oscar Alessio
Viola Tami hat ihr Moderationstalent nicht auf Anhieb erkannt. In einem Schullager schrieb sie sich erst für einen Selbstverteidigungskurs ein, bevor sie in die Videoequipe wechselte. Dort stand sie erstmals vor der Kamera: “Das hat mich nie mehr losgelassen.

Jetzt, mit 34 Jahren, blickt sie bereits auf eine aufregende Karriere zurück. Ausgehend von der Jugendsendung “VideoGang” ergatterte Tami – kaum volljährig – als Sängerin einen Plattenvertrag in Deutschland, um später als Schauspielerin und Moderatorin bei Theater und Fernsehen zu landen. Sie habe “sehr viel Glück” gehabt, so die zweifache Mutter zu “TVtäglich”.

Ab dem 20. Februar steht Viola Tami, die parallel zu all ihren Engagements seit 12 Jahren eine eigene Radiosendung betreut, als Moderatorin von “Die Grössten Schweizer Talente” vor der Kamera und als Musicaldarstellerin in “Stägeli uf, Stägeli ab” auf der Bühne. Eine Pause wird sie sich erst im Sommer gönnen: “Da freu ich mich wieder auf mehr Zeit mit der Familie.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen