Vollbrand auf Walliser Alp geht glimpflich aus

Der 1938 erbaute Stall brannte bis auf die Grundmauern ab.
Der 1938 erbaute Stall brannte bis auf die Grundmauern ab. © Kapo VS
Auf der Walliser Alp de l’Au bei Champoussin ist am Donnerstagabend ein Stall abgebrannt. Personen oder Tiere wurden keine verletzt. Die Brandursache ist noch unklar.

Die 1938 errichtete Alpstallung wurde vollständig zerstört, wie die Kantonspolizei Wallis am Freitag mitteilte. Tiere befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes gegen 17 Uhr keine im Stall. Die Polizei leitete eine Untersuchung ein.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen