A1 wegen brennendem Lieferwagen gesperrt

Dicke Rauchschwaden stiegen am Freitagmorgen über der A1 bei Bolligen auf. Verletzt wurde niemand.
Dicke Rauchschwaden stiegen am Freitagmorgen über der A1 bei Bolligen auf. Verletzt wurde niemand. © Kantonspolizei Bern
Ein Lieferwagen ist am Freitagmorgen auf der Autobahn A1 bei Bolligen ausgebrannt. Der Lenker konnte rechtzeitig aussteigen und blieb unverletzt. Die A1 musste wegen des Brandes vorübergehend gesperrt werden.

Der Chauffeur war mit seinem Lieferwagen in Richtung Zürich unterwegs gewesen, als er kurz nach 9 Uhr bemerkte, dass Rauch aus seinem Fahrzeug entwich. Er stellte den Lieferwagen darauf auf dem Pannenstreifen ab und stieg aus. Kurz nachdem er den Wagen verlassen hatte, geriet dieser in Vollbrand.

Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte. Während der Löscharbeiten musste die A1 für rund eine Viertelstunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein technischer Defekt den Brand ausgelöst.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen