Von Kind abgelenkt – Totalschaden

Eine 42-jährige Autolenkerin wurde bei einem Selbstunfall verletzt.
Eine 42-jährige Autolenkerin wurde bei einem Selbstunfall verletzt. © Kapo St.Gallen
Sonntagmorgen ist auf der Autobahn A1 das Auto einer 42-jährigen Frau von der Fahrbahn abgekommen und mit Leitplanken zusammengestossen. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

Die 42-Jährige fuhr von Rheineck Richtung Meggenhus, als sie gemäss eigenen Aussagen durch ihr Kleinkind abgelenkt worden war. Infolge geriet ihr Auto Höhe Rastplatz Lincolnsberg nach links und stiess mit der Mittelleitplanke zusammen.

Das Auto wurde abgewiesen, überquerte die Normalspur, stiess mit der Randleitplanke zusammen, drehte sich und prallte erneut gegen die Randleitplanke. Die Frau verletzte sich dabei leicht und wurde im Rettungswagen ins Spital gebracht. Ihr zweijähriges Kind blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden sowie am Auto Totalschaden in der Höhe von über 10‘000 Franken.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen