Von pinken Bändeli und der Ticket-Flut

Dieses Jahr werden eher Abnehmer gesucht.
Dieses Jahr werden eher Abnehmer gesucht. © KEYSTONE/Peter Klaunzer
Liebe Männer, liebe Frauen, jetzt müsst ihr stark sein: Das neue OpenAir-Bändeli ist da. Und es ist pink! Kleiderkombinationstechnisch eine schwierige Aufgabe und für Männer sowieso ein No-Go. Will deshalb jeder auf Facebook sein Ticket loswerden?

“I hätt no en 4-Tagespass zum abgäh.” Meldungen wie diese findet man zurzeit zu Dutzenden auf der Facebookseite des OpenAir. Jeder versucht sein Ticket noch irgendwie loszuwerden. Ist es aus wettertechnischen Gründen? Für das Festivalwochenende sind Gewitter vorausgesagt. Einmal mehr. Oder haben die gierigen Openairler einfach einmal mehr gehamstert? Möglich ist es, waren die Tickets doch innert kürzester Zeit ausverkauft.

Eine weitere Möglichkeit: Das Bändeli passt nicht zur Openair-Garderobe, die man sich auf dem Bett zurecht gelegt hat. Das neue Bändeli ist pink. Nicht jedermanns Geschmack. Am Montag konnten die ersten Tickets gegen ein Bändeli getauscht werden.

Was auch immer der Grund ist für die Ticketverkauf-Flut im Internet, wir finden, ein richtiger Openair-Gänger hält jedem Wetter stand, kann kleidertechnisch alles tragen und ist sowieso einfach ein “geiler Siech”.

(abl)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen