Vorerst kein Abfahrtstraining auf der Olympia-Strecke

Auf diesem Hang in Jeongseon (Südkorea) wird in zwei Jahren um die olymischen Medaillen gefahren
Auf diesem Hang in Jeongseon (Südkorea) wird in zwei Jahren um die olymischen Medaillen gefahren © KEYSTONE/AP/LEE JIN-MAN
Das für Mittwoch geplante erste Abfahrtstraining der Männer auf der Olympia-Strecke im südkoreanischen Jeongseon fällt ins Wasser. Stattdessen steht freies Fahren auf der Rennstrecke auf dem Programm.

Das erste Training auf der olympischen Abfahrtsstrecke von 2018 findet damit erst am Donnerstag statt. Am Freitag soll ein zweites Training folgen. Für Samstag ist die Abfahrt und für Sonntag der Super-G angesetzt.

Die Weltcuprennen vom Wochenende sind voraussichtlich die einzigen auf der neu errichteten Speed-Strecke vor den Winterspielen 2018 in Pyeongchang.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen