Wagenhausen: Verdächtiger wieder auf freiem Fuss

In dieser Wohnung wurde die Frau tot aufgefunden.
In dieser Wohnung wurde die Frau tot aufgefunden. © Screenshot TVO
Nach ersten Ermittlungen zum Tötungsdelikt in Wagenhausen gibt es neue Erkenntnisse: Der Tatverdacht gegen einen der Verdächtigen hat sich nicht erhärtet. Der 48-jährige Vater des Opfers bleibt aber in Untersuchungshaft.

Der in Wagenhausen wohnhafte 37-jährige Mann, der Anfang Januar 2016 wegen des Verdachts der vorsätzlichen Tötung einer 25-jährigen Frau festgenommen worden war, konnte am Dienstag aus der Untersuchungshaft entlassen werden.

“Der Tatverdacht, an der Tötung beteiligt gewesen zu sein, hat sich nach aufwändigen und umfangreichen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen und der Kantonspolizei Thurgau nicht erhärtet”, schreibt die Staatsanwaltschaft Thurgau.

Der 48-jährige Vater des Opfers bleibt weiterhin in Untersuchungshaft. Bis zum Abschluss des Verfahrens gilt die Unschuldsvermutung.

Anfang Januar 2016 wurde in Wagenhausen eine 25-jährige Frau aus Wilhelmsdorf/Landkreis Ravensburg tot aufgefunden. Die Staatanwaltschaft Kreuzlingen eröffnete gegen zwei Männer Strafuntersuchungen. Die Männer kamen in Untersuchungshaft.

(pd/red)

Zum TVO-Beitrag:


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen