Warum einfach wenn’s auch kompliziert geht?

Heute vor 45 Jahren ist Reuben “Rube” Goldberg gestorben. Wir ehren den Vater der Rube-Goldberg-Machine, Maschinen, die eine möglichst einfache Aufgabe möglichst kompliziert erledigen, mit einem kleinen Best-Of.

In den Cartoons des 1883 in San Francisco geborenen Rube Goldberg spielten sie die Hauptrolle: Bizarre Apparate, die ganz einfache Sachen mit möglichst grossem Aufwand erledigen. Die Rube-Goldberg-Maschinen haben längst ihren Platz im allgemeinen Bewusstsein erobert. Durch das Schweizer Kunst-Duo Fischli und Weiss mit ihrem “Lauf der Dinge”, durch die Erfindungen in den “Wallace und Gromit”-Filmen oder auch durch das Musikvideo “This Too Shall Pass” von OK Go.

Wir zeigen einige wunderschöne Rube-Goldberg-Maschinen zum 45. Todestag des Erfinders.






Hier findet Ihr noch ganze viele schöne Beispiele.

(rr)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen