Wasserfontäne nach Hydrant-Crash

Nach der Kollision mit dem Hydranten sprudelte Wasser über die Felsenaustrasse.
Nach der Kollision mit dem Hydranten sprudelte Wasser über die Felsenaustrasse. © Stadtpolizei Chur
Eine Frau fuhr in Chur – beim Versuch ihr Auto zu wenden – rückwärts in einen Hydranten. Daraufhin spritzte eine Wasserfontäne über die Strasse.


Am Samstagvormittag wollte eine Frau mit ihrem Auto über die Felsenaustrasse in die Ringstrasse fahren. Da die Felsenaustrasse zu dieser Zeit durch eine Bauabschrankung gesperrt war, versuchte die Frau ihr Auto zu wenden. Als sie rückwärts fuhr, übersah sie einen in der Wiese stehenden Hydranten und touchierte diesen mit dem Heck. Durch die Kollision brach ein am Hydranten angebrachter Aufsatz weg, wodurch das unter hohem Druck stehende Wasser auf die Felsenaustrasse spritzte.

Beim Rückwärtsfahren touchierte die Frau den Hydranten (Bild: Stadtpolizei Chur)

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen