Wawrinka übersteht in Schanghai mühelos Auftaktpartie

Stan Wawrinka gelingt am Masters-1000-Turnier in Schanghai ein Start nach Mass
Stan Wawrinka gelingt am Masters-1000-Turnier in Schanghai ein Start nach Mass © KEYSTONE/AP/DMITRI LOVETSKY
Stan Wawrinka startet mit einem mühelosen Sieg in das Masters-1000-Turnier in Schanghai. Der US-Open-Sieger bezwingt in der 2. Runde den Briten Kyle Edmund (ATP 48) 6:3, 6:4.Nach seiner Absage für das Turnier in Tokio zwecks Schonung seines Rückens und einem Freilos in der 1.

Runde fand Stan Wawrinka bei seinem ersten Auftritt in Schanghai sofort wieder in den Rhythmus. Bis zum Stand von 6:3, 2:0 spielte er gegen den Briten Kyle Edmund (ATP 48) nahezu perfekt, gab er doch bis zu diesem Zeitpunkt bei eigenem Aufschlag nur gerade zwei Punkte ab.

Nach drei vergebenen Breakbällen zum 3:0 kassierte der Romand sein einziges Break, wodurch der 21-jährige, in Johannesburg geborene Edmund kurzzeitig wieder zurück ins Spiel fand. Auch nach der neuerlichen Führung Wawrinkas zum 5:4 geriet die Weltnummer 3 noch einmal in Schwierigkeiten, nach drei abgewehrten Breakbällen verwertete er aber nach gut einer Stunde Spielzeit seinen ersten Matchball.

In den Achtelfinals gegen den gleichaltrigen Franzosen Gilles Simon winkt Wawrinka nun die Chance, zum dritten Mal in der chinesischen Metropole in die Runde der letzten acht einzuziehen. Simon (ATP 32) setzte sich in der 2. Runde gegen den Chinesen Wu Di (ATP 182) 6:2, 6:2 durch.

Bei seinen Auftritten in Schanghai war Wawrinka bislang nur wenig Erfolg beschieden. Bei sieben Teilnahmen kam der US-Open-Sieger nie über die Viertelfinals hinaus. Dreimal scheiterte er an Rafael Nadal, je einmal an Roger Federer und an Andy Murray, und 2014 – in der Auftaktrunde – an Simon, den er allerdings 2010 in zwei Sätzen bezwungen hatte.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen