Wawrinka verzichtet auf Tokio

Kann wegen Rückenproblemen seinen Titel in Tokio nicht verteidigen: Stan Wawrinka
Kann wegen Rückenproblemen seinen Titel in Tokio nicht verteidigen: Stan Wawrinka © KEYSTONE/AP/DMITRI LOVETSKY
US-Open-Sieger Stan Wawrinka wird in der kommenden Woche seinen im Vorjahr errungenen ATP-Titel am Hartplatzturnier in Tokio nicht verteidigen. Der Romand will seinen Rücken schonen.

Der nächste Start der Weltnummer 3 ist beim Masters-1000-Turnier in Schanghai (9. bis 16. Oktober) geplant.Danach folgen die Swiss Indoors, Paris-Bercy und das Masters in London.

Der Rücken bereitet dem 31-jährigen Schweizer – am Sonntag noch Finalist in St. Petersburg – nicht zum ersten Mal Probleme. Bereits die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro hatte Wawrinka wegen diesen Beschwerden abgesagt.

In Tokio, wo der Wawrinka 2015 mit einem Sieg über den Franzosen Benoît Paire den Titel holte, rückt nun Lokalmatador Kei Nishikori als Nummer 1 nach.

Mit Novak Djokovic muss auch der zweite US-Open-Finalist derzeit verletzt pausieren. Der Weltranglistenerste sagte seine Teilnahme am ATP-Turnier in Peking wegen Ellbogenproblemen ab. Djokovic wäre in der chinesischen Hauptstadt ebenfalls als Titelverteidiger angetreten.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen