Wecker klingelt seit 13 Jahren in der Wand

Jerry Lynn hat seit 13 Jahren einen klingelnden Wecker in der Wand.
Jerry Lynn hat seit 13 Jahren einen klingelnden Wecker in der Wand. © screenshot/CBS
In der US-amerikanischen Kleinstadt Ross Township klingelt seit 13 Jahren ein Wecker aus der Wand eines Hauses. Dessen Bewohner nehmen es gemütlich und haben sich mittlerweile daran gewöhnt. Kurios aber wahr.

«Ich wollte den Wecker mit einer Schnur in die Wand herablassen um damit herauszufinden wo ich ein Loch bohren muss», erklärt Jerry Lynn im Interview mit CBS. Sein einst geistreicher Einfall sei aber misslungen. Das Seil sei gerissen und jetzt habe er das Geschenk: «Ich hoffte, dass die Batterie des Weckers nach einigen Monaten den Geist aufgibt – das war im September 2004.» Seit da piept der Wecker munter in der Wand weiter – unerreichbar für Lynn. Auch seine Frau Sylvia hat sich mittlerweile an das Piepen gewöhnt: «Es beginnt mit einem leisen Piepen und wird dann immer lauter, das verwirrt manche Gäste.» Die kuriose Geschichte aus dem Bundesstaat Pennsylvania sorgt im Social Web für Lacher.

Jerry Lynn könnte den Wecker aus der Wand montieren. Da er aber nicht genau weiss, wo sich der Wecker in der Wand befindet, lässt er den Wecker lieber täglich abends um 19 Uhr klingeln: «Wir haben uns mittlerweile daran gewöhnt…» Ebenso könne es ja am nächsten Tag zu Ende sein und dann wäre der Aufwand viel zu kostspielig.

(rar)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel