Wegen einer Zigarette mussten alle den Club verlassen

Das Palais eXtra in Ebnat-Kappel.
Das Palais eXtra in Ebnat-Kappel. © Printscreen GoogleMaps
Im Palais eXtra in Ebnat-Kappel herrschte diese Nacht Verwirrung. Plötzlich kam die Feuerwehr und alle Gäste mussten den Club verlassen. Die Ursache für die Evakuierung war dann aber eher banal als fatal.

“Wir sahen plötzlich die Feuerwehr und wurden aufgefordert den Club zu verlassen”, sagt ein Gast gegenüber FM1Today. Schnell hiess es das Fumoir stände in Brand. “Der Club war pumpenvoll!” Dann wurde jedoch Entwarnung gegeben. Es habe lediglich ein bisschen Rauch.

“Es gab Probleme mit der Lüftung im Fumoir. Eine Zigarette hat einen kleinen Mottbrand ausgelöst”, bestätigt Gian-Andrea Rezzoli von der Kantonspolizei St.Gallen. Die Feuerwehr löschte diesen mit ein bisschen Wasser aber sehr schnell wieder.

Da der Rauch nicht weiter schlimm war, ging die Party danach weiter.

(red)

 


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel