Weitere Topleistung von Reto Berra

Reto Berra (rechts) zeigte eine weitere Top-Leistung für Colorado
Reto Berra (rechts) zeigte eine weitere Top-Leistung für Colorado © KEYSTONE/AP The Canadian Press/GRAHAM HUGHES
Goalie Reto Berra glänzt beim 6:1-Auswärtssieg von Colorado Avalanche bei den Montreal Canadiens mit 39 Paraden und wird zum besten Spieler der Partie gewählt. Der Zürcher Berra erhielt dabei von seinem Headcoach Patrick Roy ein Sonderlob: “Reto war phänomenal.

Er war sehr, sehr gut”, betonte der frühere Stanleycup-Sieger, der in der NHL früher als Torhüter selbst den Status eines Superstars erreicht hatte.

Obschon im ersten Drittel das Schussverhältnis 18:8 für die Gastgeber lautete, ging Colorado mit 3:0 in Führung. Für Colorado traf Nathan MacKinnon doppelt. Er realisierte wie die je einmal erfolgreichen Matt Duchene (ex-Ambri) und Michail Grigorenko je drei Skorerpunkte für die Gäste.

Nino Niederreiter erzielte im Mitteldrittel den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für Minnesota Wild bei der 2:3-Niederlage nach Verlängerung bei den Dallas Stars. Der Stürmer aus Chur hält damit nach 16 NHL-Saisonspielen bei sechs Toren und acht Punkten.

Die Nashville Predators mit Roman Josi kamen gleich zu einem 7:0-Kantersieg vor eigenem Publikum über die Winnipeg Jets. Josi steuerte mit dem Assist zum 5:0 von James Neal (23.) bereits seine achte Torvorlage in der laufenden NHL-Saison bei. Er hält bei 12 Punkten nach 16 Spielen.

Nashvilles Goalie Pekka Rinne benötigte bloss 20 Paraden für seinen zweiten Saison-Shutout. Craig Smith wies den Gastgebern im Startdrittel mit einem Tor und zwei Assists den Weg zum Sieg. Die Predators realisierten in den ersten 20 Minuten aus neun Torschüssen ein 4:0.

Stürmer Sven Bärtschi und Verteidiger Yannick Weber verloren mit den Vancouver Canucks bei den Toronto Maple Leafs mit 2:4. Weber bereitete für die Canucks das 2:3 im Powerplay durch Alexandre Burrows vor (51.). Für Weber war es der zweite Assist und Skorerpunkt der laufenden Saison.

NHL. Resultate mit Schweizer Beteiligung in der Nacht auf Sonntag: Carolina Hurricanes – Philadelphia Flyers (ohne Streit/verletzt) 2:3 nach Verlängerung. Montreal Canadiens – Colorado Avalanche (mit Berra/39 Paraden) 1:6. Dallas Stars – Minnesota Wild (mit Niederreiter/1 Tor) 3:2 n.V. Nashville Predators (mit Josi/1 Assist) – Winnipeg Jets 7:0. Toronto Maple Leafs – Vancouver Canucks (mit Bärtschi, Weber/1 Assist/ohne Sbisa/verletzt) 4:2.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen