Weiterer Dämpfer für Wil

Erlitt mit Wil trotz seines Tores den zweiten Rückschlag innert Wochenfrist: Stürmer Jocelyn Roux (Archivbild)
Erlitt mit Wil trotz seines Tores den zweiten Rückschlag innert Wochenfrist: Stürmer Jocelyn Roux (Archivbild) © KEYSTONE/CYRIL ZINGARO
Wil erleidet in der Challenge League nach dem verlorenen Spitzenkampf gegen Lausanne vor einer Woche (1:2) einen weiteren Dämpfer. Der Aufstiegsaspirant spielt gegen Wohlen nur 1:1.

Nach zuvor sechs Heimsiegen in Serie gerieten die wegen fünf gesperrter Spieler dezimierten Wiler nach 66 Minuten in Rückstand. Goalgetter Jocelyn Roux, der im Winter von Lausanne verpflichtet wurde, konnte zwölf Minuten später mit seinem ersten Treffer für seinen neuen Klub immerhin noch ausgleichen. Wils Rückstand auf Leader Lausanne beträgt damit beträchtliche acht Punkte, wobei Lausanne das Polster am Montag beim Schlusslicht Schaffhausen ausbauen kann.

Im zweiten Samstagsspiel verlor Biel gegen Chiasso 1:2. Vor allem in der ersten Halbzeit konnten die Bieler die Turbulenzen, die sie abseits des Platzes begleiten, nicht abstreifen und hätte Chiasso höher als 1:0 führen müssen. Danach wurden die Gastgeber besser und kamen nach 67 Minuten und einem Torhüterfehler zum Ausgleich. Zehn Minuten vor Schluss führte Simon Laner mit seinem zweiten Treffer Chiasso zum Sieg.

22. Runde der Challenge League vom Samstag:

Wil – Wohlen 1:1 (0:0). – 1050 Zuschauer. – SR Tschudi. – Tore: 66. Kleiner 0:1. 78. Roux 1:1. – Bemerkung: 31. Pfostenschuss Lika (Wohlen).

Biel – Chiasso 1:2 (0:1). – 1018 Zuschauer. – SR Dudic. – Tore: 5. Laner 0:1. 67. Sliskovic 1:1. 79. Laner 1:2.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 21/45. 2. Wil 22/37. 3. Winterthur 21/31. 4. Neuchâtel Xamax 21/29. 5. Chiasso 22/27. 6. Wohlen 22/26. 7. Biel 22/25. 8. Aarau 21/23. 9. Le Mont 21/23. 10. Schaffhausen 21/23.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen