Weniger Asylgesuche im zweiten Quartal 2016

In der Schweiz sind von April bis Ende Juni knapp 6000 Asylgesuche gestellt worden. Das sind gut ein Viertel weniger als im ersten Quartal des laufenden Jahres.

Es sind aber auch weniger Gesuche eingegangen als im zweiten Quartal 2015, wie das Staatssekretariat für Migration (SEM) am Dienstag mitteilte. Eine Prognose über die künftige Entwicklung sei schwierig.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen