Wer hilft mit, den Skilift Heiden zu retten?

Der Skilift braucht dringend Geld.
Der Skilift braucht dringend Geld. © sssheiden.ch
Der Skilift Heiden braucht eine neue Steuerung. Weil den Betreibern wegen einer kürzlich getätigten Investition das Geld dafür fehlt, suchen sie via Crowdfunding Spender.

«Wir brauchen eine neue Steuerung, damit der Lift weiterhin läuft», sagt Gilbert Gretter, Verwaltungsrat vom Skilift Heiden. Früher oder später wird die 52-jährige Steuerung aussetzen und dann kann der Skilift nicht mehr betrieben werden.

Der Skilift ist immer im Wandel

Vieles hat sich verändert, seit der Skilift Heiden vor 52 Jahren errichtet wurde. 1967 wurde eine Pistenbeleuchtung geschaffen, drei Jahre später das erste Pistenfahrzeug in Betrieb genommen. Im Jahr 2009 schuf die Skilift AG Heiden einen Mitteleinstieg, damit der Lift auch bei geringen Schneehöhen betrieben werden kann. Ein Beizli kam im letzten Jahr für das leibliche Wohl der jährlich 84’000 Gäste hinzu. «Das Beizli wurde mit viel Fronarbeit und Eigenleistungen aufgebaut», sagt Gretter.

Letzte Winter waren schlecht

«In den letzten zwei Wintern konnten wir wegen dem fehlenden Schnee praktisch keine Rückstellungen tätigen», sagt der Verwaltungsrat. Daher kann man nun auch nicht aus den Reserven schöpfen, um die neue Steuerung zu finanzieren.

10’000 Franken werden benötigt

Wegen einer defekten Steuerung des Skilifts ist der Skiplausch gefährdet. «Wir brauchen mindestens 10’000 Franken via Crowdfunding, um die Anlage wieder betreiben zu können», sagt Gilbert Gretter. Die gesamte Steuerung kostet 80’000 Franken. Wegen der Investitionen in das Beizli im Jahr 2015 fehle der Aktiengesellschaft das Geld.

Billeterlöse reichen nicht zur Finanzierung

Mit dem Verdienst aus dem Billetverkauf könne man gerade einmal die Betriebskosten decken, eine «motivierte Belegschaft» von 40 Personen arbeite zu einem kleinen Stundenlohn oder unentgeltlich. «Die Strukturen des Skilifts Heiden entsprechen eher einem Verein als einer AG», heisst es auf der Crowdfunding-Seite «I believe in you». Daher ist der Skilift Heiden auf Sympathisanten und Gönner angewiesen.

Wir sind auf einem guten Weg

Dass der Skilift Heiden diese Sympathisanten hat, zeigt sich nun im Ergebnis des Crowdfundings. «Wir sammeln seit 30 Tagen und haben schon über 7000 Franken zusammen», so Gretter. Der Verwaltungsrat ist optimistisch, dass die angepeilten 10’000 Franken bis Weihnachten zusammenkommen.

Lustige Aktionen sind zu ersteigern

Wer sich für die Unterstützung des Skilifts ausspricht, kann zwischen diversen Aktionen wählen, die der Skilift anbietet. Es gibt beispielsweise einen «Kafi Schnaps»-Gutschein, eine Mütze oder verschiedene Tageskarten. Wer etwas tiefer in die Tasche greift, bekommt eine Fahrt mit dem Pistenbully oder einen Carvingkurs mit Skilehrer.

(lag/enf)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen