“Wer ist Röbi Koller?”

Von Gerry Reinhardt
“Wer ist Röbi Koller?”
© ARD
Der deutsche Comedian Michael Kessler war für eine Fernsehsendung mit einem Schwein in der Ostschweiz unterwegs. Dabei begegnete er auch dem ihm unbekannten “riesen Schweizer TV-Moderator”.

Michael Kessler führt für den Rundfunk Berlin Brandenburg RBB regelmässig Reisen durch. Für seine Sendung “Kesslers Expedition” verschlug es ihn diesmal in die Ostschweiz. Von Konstanz aus startete er seine Reise mit einem Kettcar und einem Schwein entlang des Rheins nach Strassburg.

Verregneter Start in Konstanz

Die Dreharbeiten fanden dabei im April statt. Der Startort Konstanz wurde so ausgewählt, da man hier frühlingshaftes Wetter erwartete. Wie Michael Kessler aber gegenüber FM1Today erzählt, sei dies alles nicht eingetroffen. “Es war alles kahl, karg und nass.” Da der erste Drehtag dazu noch ein Samstag war, trafen sie in Konstanz auf den Wochenmarkt. “Das war sehr skurill. Die Leute am Markt sind ausgeflippt wegen dem Schwein. Entweder wollten sie es streicheln oder grillen.”
Dem Schwein “Eberhard” ist dabei nichts passiert. “Eberhard” ist ein Filmschwein, das auf solche Abenteuer trainiert ist. Ausserdem begleitete der Chef des Schweins die Reise mit.

Michael Kessler nahm seinen vierbeinigen Freund am Abend sogar mit aufs Hotelzimmer. “Auch wenn das Schwein nicht ganz stubenrein war.”

Nach dem Start am Bodensee ging es über Ermatingen, Stein am Rhein entlang des Hochrheins nach Schaffhausen.

Prominente Begegnung in Basel

Während der Reise lernte Michael Kessler auch den SRF-Moderator Röbi Koller kennen. Der war per Zufall in Basel zu einem Vortrag über Luther. “Es war mir etwas peinlich. Ich kannte den nicht. Er stellte sich aber als ‘riesen’ Schweizer Fernsehmoderator vor.” Diese Begegnung vor dem Basler Münster wird man in der ersten Folge von “Kesslers Expeditionen” auch sehen, die heute Abend um 20.15 Uhr auf RBB ausgestrahlt wird.

Kesslers Expedition “Mit Schwein am Rhein” in zwei 90-minütigen Folgen sind am 22. und 29. Juli um jeweils 20.15 Uhr im RBB Fernsehen zu sehen.

 

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen