Weshalb nicht über den Fussgängerstreifen hüpfen?

Lustig! Im norwegischen Ørje fordert ein Schild die Bürger zu einem originellen Gang über den Fussgängerstreifen auf. Das sorgt allgemein für Erheiterung – nur nicht beim Strassenbauamt.

Die Norweger haben Humor: In der südnorwegischen Stadt Ørje werden die Fussgänger aufgefordert, originell über den Fussgängerstreifen zu gehen.Und sie folgen der Aufforderung brav: Sie hüpfen wie ein Frosch, wedeln wild mit den Armen oder machen absichtlich übergrosse Schritte.

Das ungewöhnliche Zebrastreifenschild fordert die Fussgänger in Anlehnung an einen Monty Python-Sketch auf, komische Verrenkungen beim Überqueren der Strasse zu machen. Und das schon seit fast zwei Jahren, wie SRF schreibt. Den meisten gefällt es. Die Bürgermeisterin des 3600-Seelen-Ortes findet, es müsse ja nicht immer alles so strikt sein. Das staatliche Strassenbauamt hingegen ist von der Idee einer kunstinteressierten Gruppe nicht sehr angetan. Das Schild habe im öffentlichen Strassenraum nichts zu suchen. Weil die Bürgermeisterin sich aber weigerte, es abzumontieren, steht es heute noch da. Und verbreitet sich von Ørje aus weiter: Ein Dorf in Kanada habe die Idee bereits aufgenommen. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen