Wie die Baywatch-Stars heute aussehen

Wie die Baywatch-Stars heute aussehen
© Photo By Getty Images
Baywatch – die Serie, welche viele Jugendherzen höher schlagen liess – erscheint am Donnerstag als Kinofilm in der Schweiz. Im Film zu sehen sind nicht die alten Stars, sondern neue. Doch wie sehen Pamela Anderson und Co. heute aus? Seht selbst.

Der Baywatch Kinofilm kommt am Donnerstag in die Kinos. Mit Zac Efron, Kelly Rohrbach, der Miss World 2000 Priyanka Chopra und Alexandra Daddario spielen auch im neu aufgelegten Kinofilm heisse Schauspieler und Schauspielerinnen in den Hauptrollen. Auch die Kultserie aus den 90ern bestach durch die braun gebrannten und gestählten Körper der Darsteller.

Doch wie sehen diese heute aus? Klickt auf das Bild, um die Stars heute zu sehen:

Die neuen Darsteller

Die Kultserie der 90er Jahre sorgte weltweit für die besten Quoten. Nun wurde die Serie verfilmt. Anstelle von Hasselhoff und Co. retten nun Dwayne “The Rock”  Johnson und Zac Effron die Menschen aus dem Meer.

Hier seht ihr die neue Besetzung der Baywatch-Crew:

Priyanka Chopra (Photo by Alexander Tamargo/Getty Images for Paramount Pictures)

Priyanka Chopra (Photo by Alexander Tamargo/Getty Images for Paramount Pictures)

Kelly Rohrbach (Photo by John Parra/Getty Images for Paramount Pictures)

Kelly Rohrbach (Photo by John Parra/Getty Images for Paramount Pictures)

Alexandra Daddario (Photo by Brendon Thorne/Getty Images for Paramount Pictures)

Alexandra Daddario (Photo by Brendon Thorne/Getty Images for Paramount Pictures)

Zac Efron (Photo by Dia Dipasupil/Getty Images)

Zac Efron (Photo by Dia Dipasupil/Getty Images)

Dwayne Johnson (Photo by Alexander Tamargo/Getty Images for Paramount Pictures)

Dwayne Johnson (Photo by Alexander Tamargo/Getty Images for Paramount Pictures)

 

Übrigens: FM1 war bei der Vorpremiere vom neuen Baywatch-Streifen dabei. Auch vor Ort waren die Flossbegeisterten «Hobbyleutswiler». Sie haben als Rettungsschwimmer in einem Video im Rahmen des Mammut-Flossrennens das Internet zum Lachen gebracht. Hier gehts zum Artikel.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen