Wie läufst du denn rum?

Von Erika Pál
Soll man sich im Winter dem Wetter anpassen oder lieber seinem Style treu bleiben?
Soll man sich im Winter dem Wetter anpassen oder lieber seinem Style treu bleiben? © FM1Today
Der Winter bringt neben Schnee, Kälte und überflüssigen Pfunden, auch Modesünden mit sich. Wir zeigen euch einige der auffälligsten.

Wie Mode nun mal ist, kommt und geht sie alle paar Jahre. Das hochgekrempelte Hosenbein ist eine nette Variante den Schuhen die Show zu überlassen. Aber seien wir ehrlich. Es ist ein Sommertrend. Denn mit dem Hochkrempeln zeigt man nackte Haut. Was im Sommer eine willkommene Abkühlung sein kann, ist im Winter fehl am Platz.

Hosen hochkrempeln ist nichts für kleine Menschen

Das Video zeigt euch zwei Arten von Menschen: Diejenigen die im Winter ihre Kleidung und ihr Schuhwerk dem Wetter entsprechend anpassen und solche, die ihrem Stil das ganze Jahr über treu bleiben.

Aber egal wie man krempelt. Breit oder schmal, es ist eine Frage der Körpergrösse. Grosse, schlanke Menschen streckt es noch mehr. Kleine Menschen oder solche mit etwas stämmigen Beinen bringt das hochgekrempelte Hosenbein nur Nachteile. Denn eine verkürzte Hosenlänge lässt das Bein noch kürzer wirken.

Und leider beherrscht nicht jeder die Kunst des Hochkrempelns …

kleberschuhr

Dank Unterhemd keine Love Handles

Ebenfalls ein Trend, der sich vom Sommer in den Winter eingeschlichen hat, ist das bauchfreie Top. Junge Mädchen mögen sie, da sie bei Jungs gut ankommen und ihr Bauchpiercing so endlich die verdiente Aufmerksamkeit bekommt.

Naht jedoch der Winter, wird es kalt um die Körpermitte. Es folgt ein mütterlicher Rat: das Unterhemd – bei den Mädchen verhasst, die Jungs kümmert es kaum. Doch wer schön sein will, muss leiden.

toddlers-and-tiaras-crying

Wer aber Mutti gehorcht hat, wird ihr im Alter dankbar sein. Da merkt man, dass so ein Unterhemd gar keine schlechte Idee war und noch ist. Es spendet Wärme an kalten Tagen und noch dazu schützt es vor Hüftgold. Denn wo der Körper friert, setzt er Fett an.

Love Handles, so nennt man die Fettpölsterchen, die über dem Hosenbund herausquellen. Sie sind die traurige Folge von frierenden Hüften.


UGG Boot oder der braune Klumpen am Fuss

UGG Boots, der absolute Winterschreck. Der kuschlig warme Stiefel war eigentlich für kalte Surferfüsse nach dem Wellenritt im Meer gedacht.

Als aber Ende der 90er Jahre die Hollywood-Stars die warmen Treter für sich entdeckt haben, war der Einzug dieser braunen Klumpen in die weiblichen Schuhschränke dieser Welt nicht mehr aufzuhalten. Seither gibt es keinen Winter mehr ohne solche Bilder:

Winterschuhe im Büro

Winterschuhe tragen ist das eine. Aber wer seine Moonboots auch drinnen, zum Beispiel im Büro trägt, der vermittelt den Eindruck eines Wanderers. Allzeit bereit das Feld zu räumen. Ganz zu schweigen von den Unmengen an Schnee, denn man so mit rein schleppt.

hösli schuhe

Wie wäre es mit einem Paar Finken? Birkenstöcke sind sowieso schon seit Jahren wieder in Mode und gleichzeitig schont man damit die Strassenschuhe.

(pal)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen